• Isabell Huber

    Ihre Abgeordnete im Landtagswahlkreis Neckarsulm

Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.

(Molière)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich freue mich über Ihr Interesse an meiner Arbeit und heiße Sie herzlich willkommen auf meiner Homepage.

Seit dem 22. Januar 2019 bin ich Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg und habe die verantwortungsvolle Aufgabe und Ehre den wunderschönen Wahlkreis Neckarsulm in Stuttgart vertreten zu dürfen.

Der Wahlkreis mit seinen 23 Gemeinden von Roigheim, über Wüstenrot, Neckarsulm bis Bad Wimpfen ist nicht nur meine politische, sondern auch meine persönliche Heimat. Hier bin ich geboren, aufgewachsen und lebe nun auch heute mit meiner kleinen Familie in meinem Heimatort Wüstenrot.

Umgeben von Bergen, Wäldern und Feldern bietet unsere ländliche Region viel Potential. Dieses möchte ich erhalten und weiter ausbauen. Dafür übernehme ich sehr gerne gesellschaftliche und politische Verantwortung. Dieser Verantwortung kann ich nur durch einen offenen und ehrlichen Dialog mit Ihnen, den Menschen in unserem Land, gerecht werden. Dazu möchte ich Ihre Anliegen wahrnehmen, Ihnen zuhören und mich auch darum kümmern. Deshalb scheuen Sie sich nicht, mich bei Fragen oder Anliegen zu kontaktieren oder auf mich zu zukommen.

Politik mache ich mit Herz und Verstand – damit unsere Region so liebens- und lebenswert bleibt und wir alle, die wir dort leben, weiterhin eine positive Zukunftsperspektive haben.

Ihre Isabell Huber

Facebook Feed

Isabell Huber
Isabell Huber ist hier: Christian-Schmidt-Schule.
Fotos von Isabell Hubers Beitrag
Christian-Schmidt-Schule
Ich bin immer wieder begeistert und auch stolz, wie vielfältig mein Wahlkreis ist. Das stelle ich gerade auf meiner #sommertour2020 jeden Tag wieder fest. 🤗

An der Christian-Schmidt-Schule in Neckarsulm begeistern sich junge Menschen für Technik. Elektro-, Fahrzeug- und Metalltechnik - für jeden ist etwas dabei. 👩‍🔧🧑‍🔧 Gemeinsam mit
der Andreas-Schneider-Schule Böckingen und rund 20 Betrieben aus der Region ist eine Lernfabrik 4.0 entstanden, die vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert wird. 🚀 Dabei erarbeiten Schülerinnen und Schüler eine vollvernetzte Fertigung. 📲🔩Theorie und Praxis Hand in Hand - klasse. Vielen Dank an Schulleiter Dr. Michael Heil für den Blick hinter die Kulissen. 😊
Isabell Huber
Isabell Huber ist hier: Baden-Württemberg, Germany.
Lasst uns reden 💬

Zum heutigen Tag der Jugend möchte ich die kommende Zeit nutzen, um mit möglichst vielen von Euch in den Dialog zu kommen. #huberhörtzu
Schon jetzt in den Sommerferien stellt sich die Frage, wie es im September weitergeht und wie wir die Potentiale von digitalem Lernen optimal nutzen können.

Wir im Land haben bereits einiges auf den Weg gebracht. Wir ermöglichen den Erwerb von mobilen Endgeräten und die Weiterqualifizierung vom Lehrpersonal. Das sind wichtige Schritte hin zu digitalem Lehren und Lernen 💪

Gemeinsam mit euch möchte ich in den kommenden Wochen die Themen Bildung und Digitalisierung weiter beleuchten:
➡️ Was benötigen Schülerinnen und Schüler, um erfolgreich und effizient lernen zu können?
➡️ Welche weiteren technischen Voraussetzungen brauchen wir?
➡️ Wie kann gutes digitales Lernen funktionieren?

Ihr wollt dabei sein und mit mir über dieses Thema sprechen? Dann kontaktiert mich oder schreibt mir in den Kommentaren. 📲
Isabell Huber
Isabell Huber ist hier: Kopp Textilpflege.
Kopp Textilpflege
Wäschereien - Alltagshelden unter dem Radar 🧺

Meine #sommertour2020 hat mich nach Untereisesheim zur Kopp Textilpflege geführt.

Das Unternehmen arbeitet für zahlreiche Pflegeheime in der Region. 👵👴 Aktuell in der Corona-Krise und vor allem in der Zeit des Lockdowns ein besonders wichtiger Service, sowohl für die Heimbewohnerinnen und Heimbewohner , da Angehörige lange Zeit keine Wäsche holen und bringen durften, als auch für das Personal in den Einrichtungen.

Mir ist es wichtig, den Blick auch auf Unternehmen zu wenden, die nicht jeden Tag im Fokus liegen und dennoch für unsere Gesellschaft unerlässlich sind.
Isabell Huber
Isabell Huber
Wie habe ich Kunst und Kultur vermisst!

Gestern Abend habe ich im Rahmen meiner #sommertour2020 gemeinsam mit meiner Mama das Lesekonzert „Beethoven und die Frauen“ besucht: die erste Kultur-Veranstaltung seit Monaten für mich. Ich bin stolz, dass Dank meiner Unterstützung diese SommerSonntage2020 in Langenbrettach mit Bürgermeister Timo Natter stattfinden können. Das Landes-Programm Kultursommer2020 unterstützt unsere Kunst- und Kulturschaffenden. Denn Kultur gehört auf die Bühne 👏

Ich kann Euch sagen: es tat so gut wieder live klassische Musik zu hören und eine Darbietung in echt zu sehen - einfach klasse 🎶😃🎭
Isabell Huber
Isabell Huber ist hier: Klinik Löwenstein.
Klinik Löwenstein
Nächste Station auf meiner #sommertour2020: die Klinik Löwenstein 📍

Die Ärztinnen und Ärzte sowie die Pflegefachkräfte haben in den letzten Monaten Außergewöhnliches geleistet und einen großen Team-Spirit gezeigt. 👩‍⚕️👨‍⚕️ Sogar ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben das Pflegepersonal unterstützt.

Zudem zeigen sich die Kliniken gut gerüstet: die Anzahl der Intensivbetten wurde erhöht und ein erhöhter Vorrat an Schutzausrüstungen angelegt.
Der Klinikverbund in Landkreis Heilbronn mit den Standorten Löwenstein, SLK Klinikum Gesundbrunnen und Slk Klinikum Plattenwald hat sich einmal mehr bewährt. Dies zeigt in schwierigen Zeiten halten wir zusammen. 💪 Vielen Dank für den interessanten Blick hinter die Kulissen 🤝
Isabell Huber
Isabell Huber ist in Offenau.
Unsere Pflegerinnen und Pfleger in den Senioren- und Pflegeheimen kümmern sich mit viel ❤️ und Leidenschaft um die Bewohnerinnen und Bewohnern.

Gerade in den letzten Monaten haben sie Außergewöhnliches geleistet. 👏 Deshalb waren sie auch selbstverständlich Teil meiner Aktion #heldenderwoche im Frühjahr.

Umso mehr freue ich mich nun, dass ich auf meiner #sommertour2020 auch persönlich vorbeischauen konnte.
👤💬 In der Seniorenpflege Offenau habe ich mit der Hauptpflegeleiterin Nadine Ehrhardt und Eberhard Kubach, dem Geschäftsführer der Seniorendienste Neckartal gesprochen.

Besonders schön finde ich zu sehen, dass Corona hier zu einem noch größeren Zusammengehörigkeitsgefühl zwischen den Bewohnerinnen und Bewohner und dem Pflegepersonal geführt hat. 👵👴