• Ihre Landtagsabgeordnete Isabell Huber

    Zuhören. Anpacken. Gestalten.

  • Ihre Landtagsabgeordnete Isabell Huber

    Zuhören. Anpacken. Gestalten.

  • Ihre Landtagsabgeordnete Isabell Huber

    Zuhören. Anpacken. Gestalten.

Seit Januar 2019 bin ich Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg und habe die große Freude, den Wahlkreis Neckarsulm in Stuttgart vertreten zu dürfen. 

Zuhören. Anpacken. Gestalten.  

– darauf kommt es mir bei meiner Arbeit als Ihre Landtagsabgeordnete an. 

Ein offener und ehrlicher Dialog mit allen Bürgerinnen und Bürgern ist das Fundament meiner politischen Arbeit. Ich höre zu, packe fest an und gestalte gerne unsere gemeinsame Heimat. In unserer Region bin ich aufgewachsen und verwurzelt, deshalb fühle ich mich auch mit den Menschen hier tief verbunden und besonders verpflichtet. 
Mit Ihnen gemeinsam möchte ich Ideen und Vorschläge für unsere Zukunft entwickeln und umsetzen – zum Wohle unserer Heimat und unserer Gesellschaft.

Meine Schwerpunkte dabei sind:

– kurze und schnelle Wege vor Ort und digital,

– eine bessere Verkehrsinfrastruktur und Vernetzung der Verkehrsmittel,

– ein Mehr an Familienfreundlichkeit.

Damit unsere Region so liebens- und lebenswert bleibt und wir alle, die wir dort leben, positiv in die Zukunft blicken können. 

Sprechen Sie mich jederzeit gerne an: 

– persönlich oder in meiner wöchentlichen Telefonsprechstunde  

schreiben Sie mir eine E-Mail

– folgen Sie mir in den sozialen Medien auf Facebook und in Instagram 

Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen! Mit meinen “Huber-News” bleiben Sie immer auf dem Laufenden über meine Arbeit – einfach anmelden.

Facebook Feed

Isabell Huber
Isabell Huber22 Stunden zuvor
DANKE an alle Ehrenamtliche für ihren unschätzbaren Beitrag für unsere Gesellschaft! 🙏

Am heutigen internationalen Tag des Ehrenamtes danken wir allen, die sich in Vereinen, Verbänden, der Feuerwehr, in Wohlfahrtsverbänden oder Selbsthilfegruppen engagieren. Sie alle zeigen, was wir erreichen können, wenn wir als Gesellschaft zusammenhalten und uns solidarisch zeigen. 🤝 Deshalb ist es mir wichtig, in engem Austausch mit den ehrenamtlichen Einrichtungen in meinem Wahlkreis zu sein und sie bestmöglich zu unterstützen.

Neben der Wertschätzung der Ehrenamtlichen ist es essentiell sich auch um die psychische Gesundheit der Helferinnen und Helfer zu kümmern, insbesondere innerhalb der Blaulichtorganisationen. Deshalb haben wir als CDU-Landtagsfraktion Baden-Württemberg die Unterstützung von Notfallseelsorgern für die Helferinnen und Helfer der Unwetter- und Hochwasserkatastrophen mit rund 300.000 Euro vorgeschlagen. 💪

Einige Highlights meiner Ehrenamtsbesuche in diesem Jahr findet ihr im Video - schaut rein 🎥😀
Isabell Huber
Isabell Huber
Isabell Huber3 Tage zuvor
Mein Statement zur Innenministerkonferenz:
„Die Innenministerkonferenz macht deutlich, dass Gewalt gegen Frauen, egal in welcher Form sie auftritt, keinen Platz in unserer Gesellschaft hat. Jede dritte Frau in Deutschland ist von körperlicher und/ oder sexueller Gewalt betroffen. Dabei leiden zu viele Frauen aus Angst oder Scham im Stillen. So wenden sich lediglich rund 20 Prozent der Betroffenen von häuslicher Gewalt an Beratungs- oder Unterstützungseinrichtungen. Diese Zahlen machen betroffen und fordern uns dazu auf, alles dafür zu tun, um Frauen besser vor Gewalt zu schützen – sei sie psychischer oder physischer Natur. Dazu müssen wir die gegen Frauen gerichtete Gewalt auch als solche benennen und in den polizeilichen Daten sichtbar machen. Ein erster wichtiger Schritt ist dabei, eine bundeseinheitliche Definition von geschlechtsspezifisch gegen Frauen gerichteten Straftaten zu finden. Die hierzu eingerichtete Bund-Länder-Arbeitsgruppe unter der Federführung des baden-württembergischen Innenministeriums wird hierzu Vorschläge erarbeiten. Denn eine sichere Datenlage bietet die Grundlage für weitere Maßnahmen zum Opferschutz, sowie zur Prävention und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen. Dazu braucht es eine ressortübergreifende Strategie, die u.a. die Täterperspektive, den Ausbau von Beratungsstellen sowie die Finanzierung der Frauenhäuser in den Blick nimmt. Ich bin unserem Innenminister Thomas Strobl dankbar dafür, dass er als Vorsitzender der Innenministerkonferenz dieses wichtige Thema auf die Agenda gesetzt hat.“

*Die Innenministerinnen und Innenminister der Bundesländer haben sich auf ihrer Konferenzsitzung mit der Bekämpfung von Hasskriminalität beschäftigt. Dabei ging es auch um Strategien gegen Frauen- , LSBTI+- und Judenfeindlichkeit.
Isabell Huber
Isabell Huber4 Tage zuvor
Im Maßregelvollzug besteht akuter Handlungsbedarf! Das wurde bei meinem Besuch im Zentrum für Psychiatrie in Weinsberg deutlich. Die Geschäftsführerin Frau Rose-Losert und der Ärztliche Direktor Herr Dr. med. Michel haben mir interessante Einblicke in die geleistete Arbeit gewährt. Besonders stolz ist man hier auf die eigene Pflegefachschule, die für die Personalgewinnung vor Ort unersetzlich ist. Natürlich war auch der Ausbruch von vier Sträflingen vor einigen Wochen ein Thema. Gegenmaßnahmen sind eingeleitet und die Fassadenelemente werden ausbruchsicher verstärkt.

Die Überbelegung im Maßregelvollzug und die damit einhergehende Personalsituation für die Beschäftigten sind das drängendste Problem. An den insgesamt acht Standorten in Baden-Württemberg sind derzeit rund 1.300 Patienten untergebracht – etwas mehr als Plätze vorhanden sind. Als kurzfristige Maßnahmen wurden Container aufgestellt, Zimmer mehrfach belegt oder Gemeinschaftsräume zu Patientenzimmern umfunktioniert. Das steigert allerdings das Aggressionspotential und kann deshalb kein Dauerzustand sein. Es liegt an der Politik, die nötigen Rahmenbedingungen zu setzen und mehr Unterbringungsmöglichkeiten zu schaffen. Dafür werde ich mich einsetzen!
Isabell Huber
Isabell Huber5 Tage zuvor
Heute ist Welt-Aids-Tag.

Allein in Deutschland leben 90.000 Menschen, die an HIV erkrankt sind. Mithilfe von Medikamenten können die meisten ein weitestgehend „normales“ Leben führen. Und trotzdem erfahren viele Betroffene noch immer Ausgrenzung und Stigmatisierung. Die rote Schleife ist das Symbol für Solidarität mit den Menschen, die an HIV erkrankt sind. Deshalb zeigen wir heute Solidarität und Mitgefühl.

Allen Organisationen und Institutionen, die im Kampf gegen AIDS tätig sind, aufklären und Betroffene unterstützen, sage ich „DANKE“! 🙏
Isabell Huber
Isabell Huber1 Woche zuvor
Alle Jahre wieder 😃
Das erste Adventswochenende habe ich genutzt und gemeinsam mit meiner Tochter Weihnachtsplätzchen gebacken und einen Adventskranz gemacht. 🍪 Auch wenn Ihre Geduld noch schnell nachlässt, genieße ich diese gemeinsame Zeit sehr. Das Resultat lässt sich sehen und schmeckt auch: Orangen-Schokoplätzchen und eine schöne Dekoration für unseren Esstisch.😋 Schreibt mir doch gerne mal in die Kommentare, was eure Lieblingsplätzchen sind. 😊
Jetzt wünsche ich Euch allen einen gesegneten 1. Advent und eine besinnliche Vorweihnachtszeit. 🕯
Isabell Huber
Isabell Huber1 Woche zuvor
Ob Erstimpfung oder Booster: Wir setzen alle Hebel in Bewegung, um die Impfung direkt zu den Menschen zu bringen. Jede und jeder Geimpfte trägt zu seinem eigenen Schutz, aber auch zum Schutz für unsere Kinder, Eltern, Großeltern und Freunde bei.

Damit auch jeder schnell und vor Ort geimpft werden kann, werden die impfenden Ärzte von 155 Mobilen Impfteams unterstützt. Zudem gibt es am kommenden Samstag, 27. November einen Impfaktionstag der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg.

Hier ein Überblick über Impfaktionen im Wahlkreis Neckarsulm 👇